Die Mitarbeiter des Paritätischen Bildungswerks haben den WELTMÄDCHENTAG zum Anlass genommen, um mit mehreren Mädchen unsere stellvertretende saarländische Ministerpräsidentin ANKE REHLINGER zu besuchen und darüber zu diskutieren, was Mädchen heute wollen und fordern. Nicht nur an die Politik, sondern auch an die Gesellschaft, die Familie und die Schule. Nach dem Termin durfte ich alle Mädchen mit einem persönlichen Statement fotografieren.

Ich freue mich sehr, als Sponsor so eine tolle und wichtige Aktion unterstützen zu können. Alle Bilder wurden dann am 11. Oktober in der Bahnhofstrasse in Saarbrücken ausgestellt und weitere Mädchen durften ihre Statements und Forderungen veröffentlichen.

 

Die Vereinten Nationen haben den 11. Oktober zum WELTMÄDCHENTAG erklärt.

Warum…. 

Weil…         … auf der Welt kein Mädchen mehr ausgebeutet, verletzt, verkauft oder misshandelt werden soll!        … die Welt bislang noch zu wenig auf Mädchen und ihre Belange achtet und sie immer noch gegenüber Jungen benachteiligt sind.         …es Aufmerksamkeit schafft für die Schwierigkeiten, die sie meistern müssen. Vor allem Mädchen in Entwicklungsländern haben es sehr schwer, Bildung und Eigentum zu erlangen.           … sie einfach toll sind!

Fachstelle für Mädchenarbeit Saarland beim Paritätischen Bildungswerk Landesverband Rheinland-Pfalz/ Saarland gGmbH