Die erste Ausstellung des Fotoprojektes „Stillmomente“

 

Am 1. Mai, im Rahmen der Hoffeste vom Quartier Mainzer Straße möchte ich als Fotografin im Studio 21 mit einer Ausstellung zum Thema „Stillmomente“ eine kleine Oase schaffen. Eingeladen sind alle, die sich von dem Thema Stillen und dieser ganz besonderen Verbindung von Mutter und Kind faszinieren lassen möchten. Der Fokus meiner Ausstellung liegt auf Momenten der innigen Verbundenheit von Mutter und Kind beim Stillen, eine Ausstellung, die das Ergebnis einer Serie von Bildern präsentiert, in der sich 30 stillende Mütter aus weiten Teilen Deutschlands bewusst für die Umsetzung dieser Idee entschlossen haben. Eine facettenreiche Sammlung einer ganz besonderen Sprache. Sie sehen Bilder unterschiedlicher Rituale, Zwiesprache ohne Worte, Perspektiven unterschiedlicher Art und Weisen im Ausdruck der Schönheit und Direktheit einer Fotografie.

Die entstandenen Fotografien für die Ausstellung, stellen für mich als Fotografin neben dem Anspruch der Schönheit der Bilder auch einen menschlichen Auftrag. Einen Auftrag, Stillen in die Öffentlichkeit zu bringen, die Wichtigkeit darin zu sehen, dass die Natürlichkeit im Vordergrund steht und nicht die Tabuisierung. Für die Zukunft soll diese Ausstellung mit ihrer Botschaft auf Wanderung gehen, zu den unterschiedlichsten Orten wie Hebammenpraxen, Krankenhäusern und andere Einrichtungen.

Das Studio 21 finden Sie in einem versteckten historischen Hinterhof im Quartier Mainzer Straße. Dieses hat sich in den letzten Jahren als ein attraktiver, lebendiger und vielfältiger Teil von Saarbrücken entwickelt. Jedes Jahr findet dort das traditionelle Hoffest am 1. Mai statt. Anfangs war es ein Geheimtipp, inzwischen haben sich die Hoffeste als ein Publikumsmagnet entwickelt. Man erhascht Einblicke in die Innenhöfe, die sonst hinter hohen Mauern und großen Toren versteckt sind. Die Innenhöfe sind liebevoll umgestaltet in Räume für Fotografie, Entspannung, Gastronomie und Kultur geworden. Viele Hoftore sind an diesem Tag geöffnet und laden sie dazu ein, sich in ihren Bann ziehen zu lassen, als kleine Oasen mitten in der Innenstadt.

Also auf zum Studio 21 und danach kann man noch eine Runde durchs Quartier streifen. Ab 12 Uhr geht es los!

Die offizielle Eröffnung findet um 14 Uhr mit der Schirmherrin der Ausstellung, Oberbürgermeisterin Charlotte Britz statt. Ich freue mich sehr, dass Frau Britz dieses wichtige Thema unterstützt.